Ampel

VON MENSCHEN

FÜR MENSCHEN

Aufgaben der Arbeitsmedizin im Betrieb

Für die Arbeit in einem Unternehmen stehen auch für AMEDIPREVENT vier Kernaufgaben im Fokus.

Die zentrale Aufgabe des Arbeitsmediziners und Betriebsarztes ist die beratende Unterstützung des Arbeitgebers, um die Gesundheit und Arbeitsfähigkeit der Mitarbeiter im Betrieb zu fördern und zu erhalten. Nach dem §3 des ASiG gibt es vier Schwerpunkte:


Die Beratung

Der wichtige erste Schritt ist die eingehende Beratung aller Personen, die direkt mit dem Arbeitsschutz konfrontiert sind. In den meisten Fällen steht hier der Arbeitgeber im Mittelpunkt. Diese Beratung bezieht sich auf alle Bereiche einer Betriebsanlage und erstreckt sich von der Qualität sanitärer Einrichtungen, über technische Arbeitsmittel bis hin zu konkreten Arbeitsprozessen, wie z.B. PSA (Auswahl & Einsatz), Betriebspausen, Arbeitszeiten und Arbeitsrythmus oder der tägliche Arbeitsablauf und die Arbeitsbedingungen im Unternehmen. Ebenso wichtig sind Fragen zur Erste-Hilfe, zum Arbeitsplatzwechsel oder die Eingliederung behinderter sowie langfristig erkrankter Mitarbeiter.


Die Vorsorgen

Die Aufgabe des Betriebsarztes ist die eingehende Vorsorge und anschließende ausführliche Beratung der Beschäftigten eines Betriebs im Hinblick auf eventuelle Gefährdungen durch ihre jeweilige Tätigkeit im Unternehmen.


Die Überwachung

Um die Bedingungen am Arbeitsplatz immer im Auge zu behalten, ist es notwendig die Arbeitsschutz-Maßnahmen zu beobachten. Dies erfolgt durch regelmäßige Begehungen der Betriebs- und Arbeitsstätten. Hierbei wird beispielsweise darauf geachtet, dass erforderliche Körperschutzmittel verwendet und genutzt oder Untersuchungen arbeitsbedingter Erkrankungen vom Arbeitsschutz kontrolliert werden (Ergonomie der Arbeitsabläufe).


Die Verhaltensbeeinflussung

Um die besten Arbeitsbedingungen im Hinblick auf die Erhaltung der Gesundheit und Sicherheit aller Betriebsangehörigen zu schaffen, wirkt AMEDIPREVENT daraufhin, dass sich alle Mitarbeiter nach den Regeln des Arbeitsschutzes verhalten. Für dieses Ziel sind Schulungen und Unterweisungen notwendige aber auch effektive Methoden, um das Verhalten der Menschen im Unternehmen noch stärker für den Arbeitsschutz zu sensibilisieren.